Ruf uns an: 0911 – 892 10 441

Schreib uns: info@das-studio-nbg.de

Dein täglicher Energiebedarf

und das Geheimnis des Grundumsatzes

von Stefanie Koch

Heute widmen wir uns mal dem geheimnisvollen Thema “Dein täglicher Energiebedarf”. Was verbirgt sich eigentlich hinter dem Begriff und wie kannst Du ihn möglichst genau ermitteln. Ach ja, und warum wollen wir den überhaupt wissen?

Warum benötigen wir überhaupt Energie?

Kannst du Dich an Tage erinnern, an denen Du komplett lustlos warst, an denen Du Dich überhaupt nicht bewegen konntest und wolltest? Tage an denen es Dir unendlich schwer fiel überhaupt nur zu denken? Also Tage die Du als energie- und antriebslose Tage bezeichnen würdest.

Und dann gibt es auf der anderen Seite Tage, an denen Ideen nur so aus Dir heraussprudeln, an denen Du  aktiv bis zum geht nicht mehr bist. Anders ausgedrückt Tage, an denen Du Dich stunden lang bewegen kannst und das Gefühl hast vor Energie einfach nur zu sprühen.

Energie ist das, was uns am Leben hält

Du bzw. Dein Körper benötigt Energie damit er richtig funktioniert und zwar für alle Lebensvorgänge in Dir drin – sei es Deine Atmung, Dein Herzschlag, Deine Muskeltätigkeit, Deine Verdauung. All das benötiget Energie um überhaupt stattfinden zu können. Das ist quasi mit einem Auto vergleichbar: wenn das Auto keine Energie in Form von Benzin bekommt, dann bewegt es sich auch keinen Millimeter fort.

Genauso verhält es sich mit Deinem Körper: wenn Du ihm keine Energie zuführst, wird er nichts tun. Allerdings hat das anders als bei einem Auto für uns existenzielle Auswirkungen. Auf eine ganz einfache Formel gebracht bedeutet Energie Leben und ohne Energie ist Leben nicht möglich.

Die Energie, die Dein Körper benötigt wird in Kalorien bzw. in Joule angegeben. Bei uns in Deutschland ist die “Kalorie” die gängige Maßeinheit; daher werde ich im weiteren Verlauf auch diesen Begriff verwenden.

Dein täglicher Energiebedarf

Grundbedarf/ Grundumsatz

Der Grundbedarf ist die Energiemenge, die dein Dein Körper benötigt, wenn er sich in kompletter Ruhe befindet – also quasi im Bett liegt und nur dafür sorgt, dass die lebensnotwendigen Vorgänge (Atmung, Herzschlag, Drüsenfunktionen) weiter laufen.

Dein Grundumsatz bestimmt sich aus den Faktoren Geschlecht, Alter, Größe, Gewicht, Muskelmasse und bestimmten Hormonen.

Für einen erwachsenen Menschen zum Beispiel beträgt der Grundumsatz im Durchschnitt 1 Kalorie pro kg Körpergewicht und Stunde.

Leistungsbedarf/ Leistungsumsatz

Der Leistungsbedarf  ist die Energiemenge, die Dein Körper innerhalb eines Tages benötigt, um jedwede anfallende Arbeit und Aktivität zu verrichten. 

Wobei der Leistungsumsatz nur der Energiebedarf ist, der über den Grundumsatz hinaus.

Dein Leistungsumsatz ist abhängig von Deiner körperlichen Aktivität, der Wärmeproduktion, Deiner Verdauungsarbeit und einem möglichen Bedarf für körperlichen Wachstum, Schwangerschaft und Stillzeit.

Unter dem Strich lässt sich sagen, dass sich Dein Gesamtbedarf aus vielen einzelnen Faktoren zusammensetzt. Auch wenn die Faustformel für einen erwachsenen Menschen zunächst einmal ganz simple erscheint ist es dann doch etwas komplizierter. 

Und genau deshalb gibt es im Internet viele Seiten, die Dir diese Arbeit abnehmen und Deinen Energieumsatz berechnen. Ich persönlich mag den “Umsatzrechner” von SMART-Rechner sehr gerne, weil der alle 3 Bedarfe ermittelt. Übrigens auf eine sehr übersichtliche Art und Weise. 

 

Faktoren, die Einfluss auf Deinen täglichen Energiebedarf nehmen

Geschlecht

Männer haben einen höheren Grundumsatz als Frauen, weil Sie mehr Muskeln haben.
Gemein, oder?

Alter

Ab einem Altern von 30 Jahren sinkt der Grundumsatz um ca. 150 kcal pro 10 Jahren.

Größe

Je größer eine Person ist, desto höher ist der Grundumsatz, weil mehr Masse bewegt werden muss.

Gewicht

Je schwerer eine Person ist, desto mehr Energie muss der Körper aufwenden um ihn zu bewegen.

Muskelmasse

1 kg Muskelmasse verbraucht ca. 13 kcal am Tag. Also her mit den Muskeln - und das nicht zu knapp.

Hormone

Hormone beeinflussen alle Prozesse im Körper und damit auch den täglichen Energiebedarf.

Aktivität

Jede körperliche Aktivität erhöht den Energiebedarf.

Wärme

Thermogenese - wenn der Körper Wärme erzeugt, verbrennt er Kalorien.

Verdauung

Der Klassiker: Um Nahrung zu verarbeiten, also Energie zu erzeugen, benötigt der Körper Energie.

Wachstum

Kinder im Wachstum verbrauchen viel Energie. Ein achtjähriges Kind benötigt zum Beispiel 2.000 kcal.

Schwanger

Der Energiebedarf einer schwangeren Frau ist ab dem vierten Monat um etwa 255 kcal pro Tag erhöht.

Stillzeit

Eine Mutter braucht in den ersten vier Monaten nach der Geburt Ihres Kindes pro Tag noch rund 500 Kalorien zusätzlich zum Grundbedarf von etwa 2.000 Kalorien.

Warum Willst Du Deinen EnergieBedarf überhaupt wissen?

Bisher hast Du doch auch ganz gut gelebt ohne Deinen täglichen Energiebedarf zu kennen, oder?

Wenn Du allerdings ganz ehrlich bist, wohl eher nicht; denn sonst würdest Du Dich jetzt vermutlich nicht mit dieser Frage beschäftigen, oder?

Kehren wir noch mal ganz an den Anfang zurück. Du machst Dir Gedanken über Deinen täglichen Energiebedarf, weil Du dauerhaft abnehmen möchtest. Und das funktioniert langfristig am Besten mit einer negativen Energiebilanz. Aber um ein negatives Ergebnis zu erzielen, musst Du Deinen Ausgangswert kennen. Schließlich musst du wissen von wo Du kommst um zu entscheiden wohin Du willst.

 

Freu Dich jetzt schon auf die Fortsetzung!

Das könnte Dich auch interessieren